Downloads

Geschäftsbericht 2018

Harmonisches Zusammenspiel für gutes Wohnen

Ein Unternehmen wie die Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt e.G. ähnelt durchaus einem Orchester: Hier wie dort findet man Individualisten mit unterschiedlichen Talenten, die gemäß ihren Fähigkeiten bestmöglich eingesetzt werden und zum Gelingen des großen Ganzen beitragen. Die unterschiedlichen Abteilungen stimmen ihre Instrumente aufeinander ab, sie kooperieren und interagieren - jeder Einzelne trägt seinen Anteil zur Komposition bei. Es gibt viele unterschiedliche Stimmen, die in Einklang zu bringen sind: es gibt Dur und Moll sowie laute und leise Töne. Am Ende steht stets das harmonische Zusammenspiel aller Beteiligten. Das Stück, das unsere Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt e.G. jeden Tag neu interpretiert, heißt „Gutes Wohnen“ und es ist eine gelungene Komposition aus ökonomischer, ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit. Wir spielen es in unserem eigenen Rhythmus, in unserem eigenen Stil und in unterschiedlichen Variationen. Aber stets gemeinsam und sorgfältig aufeinander abgestimmt zum Wohle unserer Mitglieder und Mieter.

Wertschöpfungsbericht

2016 untersuchte das Eduard Pestel Instituts für Systemforschung auf der Basis der Daten des Geschäftsjahres 2015 die Bedeutung der Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt für die regionale Wirtschaft und prüfte anhand der Ausgaben der Kontakt beispielsweise, wohin Aufträge vergeben wurden, wo die Mitarbeiter wohnen und von welchen Branchen Waren und Dienstleistungen bezogen wurden. Die Ergebnisse wurden mit Daten des Statistischen Bundesamts zu den Lieferverflechtungen für 86 Produktionsbereiche und der entstehenden Wertschöpfung in einer Input-Output-Analyse kombiniert. Das Ergebnis der Wertschöpfungsstudie: Die Kontakt e. G. löst in Leipzig und Umgebung bedeutende Impulse aus. Ein großer Teil ihrer Ausgaben verbleibt in der Region.