Downloads

Geschäftsbericht 2020

Wir bleiben zuhause

Weltweit wurden Varianten des Satzes „Wir bleiben zuhause“ zu Schlagworten und Hashtags. Dabei war das „zuhause bleiben“ in Zeiten der Pandemie ein Akt der Solidarität und Rücksichtnahme. Die Coronakrise eröffnete neue Perspektiven auf unser „Zuhause“, plötzlich war es der Lebensmittelpunkt - hier arbeiten wir, helfen beim Home-Schooling, verbringen unsere Freizeit, unseren Alltag.

Unser Zuhause wurde der wichtigste Ort des alltäglichen Lebens – so viel Zeit haben wir wahrscheinlich noch nie in unseren eigenen vier Wänden verbracht. So schwierig diese Zeit auch war und teilweise noch ist, so brachte sie doch auch einige Vorteile mit sich. Viele Menschen haben alte Hobbys wiederentdeckt oder neue Dinge ausprobiert. Die meisten von uns nutzten die Zeit, um ihre Wohnung und ihren Balkon umzugestalten. Und auch das eigene Wohnumfeld wurde neugierig erkundet.

Die Besinnung auf das Gute vor der Haustür im Berichtsjahr hat jedoch keinesfalls zum Stillstand geführt, sondern uns weitere Impulse für unsere Arbeit gebracht. Das spiegelt sich auch positiv in unseren Zahlen des Geschäftsjahres 2020 wider.

Wertschöpfungsbericht

2016 untersuchte das Eduard Pestel Instituts für Systemforschung auf der Basis der Daten des Geschäftsjahres 2015 die Bedeutung der Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt für die regionale Wirtschaft und prüfte anhand der Ausgaben der Kontakt beispielsweise, wohin Aufträge vergeben wurden, wo die Mitarbeiter wohnen und von welchen Branchen Waren und Dienstleistungen bezogen wurden. Die Ergebnisse wurden mit Daten des Statistischen Bundesamts zu den Lieferverflechtungen für 86 Produktionsbereiche und der entstehenden Wertschöpfung in einer Input-Output-Analyse kombiniert. Das Ergebnis der Wertschöpfungsstudie: Die Kontakt e. G. löst in Leipzig und Umgebung bedeutende Impulse aus. Ein großer Teil ihrer Ausgaben verbleibt in der Region.